Die passende Gitarre für Anfänger – Worauf man achten sollte

In der Regel stellt sich sofort die Frage, welche Gitarre sollte man für den Anfang kaufen. In den Läden gibt es eine riesige Auswahl an Gitarren – von sehr billig bis wahnsinnig teuer. Bei der Auswahl einer Gitarre für Anfänger sollten Sie wissen, dass die billigsten Gitarren aus dreilagigem Sperrholz sind. Sie werden Furniere genannt, ein anderer Name ist Laminat. Die obere Ebene des Körpers, auf der die Saiten gespannt sind, ist das Oberdeck, die Rückseite ist das Unterdeck.

Worauf Anfänger beim Kauf achten sollten

Das ganze solide Deck klingt viel besser als das Laminat-Deck, aber ein solches Musikinstrument wird mehr kosten. Eine akustische Gitarre ist eine gewöhnliche Gitarre (keine E-Gitarre). Sie wird „akustisch“ genannt, weil das Musikinstrument ohne zusätzlichen Verstärker klingt. Die klassische Gitarre hat einen breiten Griff und Nylonsaiten, die besser für die Aufführung klassischer Werke geeignet sind.

Da Nylonsaiten leichter zu drücken sind, ist die klassische Gitarre ideal für einen Anfänger. Nachdem der Interessent gelernt hat, auf Nylon Saiten zu spielen, kann er leicht zu einer Gitarre mit Metallsaiten wechseln. Man könnte auch eine klassische Gitarre mit dünnen Metallsaiten (die erste Saite ist 0.010) ausrüsten und erhält dabei einen exzellenten satten Klang. Die Spannung von dicken Metallsaiten ist viel größer als die von Nylonsaiten und die klassische Gitarre ist nicht für solch eine Belastung ausgelegt.

Metall- und Nylonsaiten

Die Verwendung von dicken Metallsaiten kann zum Bruch der Gitarre führen. Die westliche Gitarre hat einen schmalen Griff und Metallsaiten, die sonorer klingen als Nylon. Eine Gitarre mit Metallsaiten eignet sich hervorragend zum Spielen von Liedern mit einer Gitarre, da sie einen helleren und voluminöseren Klang hat. Metallsaiten erfordern mehr Anstrengung, beim Drücken, und aus diesem Grund schmerzen schnell die Fingerkuppen.

Es dauert länger als bei Nylonsaiten, bis sich die Finger an die Metallsaiten gewöhnt haben. Dementsprechend benötigen Sie mehr Zeit für das Training. Um das Leben zu erleichtern, sind erst die dünne Saiten an der Gitarre zu empfehlen. Später, wenn die Finger stärker werden, kann der Gitarrist zu dickeren Saiten wechseln, die auf der westlichen Gitarre besser klingen als auf dünnen.

Größe und Form des Griffs

Wenn der Anfänger große Hände hat, dann passt besser die Gitarre mit einem großen Griff (es ist bequemer, die Akkorde zu nehmen). Für das Kind ist es im Gegenteil vorzuziehen, eine Gitarre zu kaufen, die kleiner ist.

Art der Saiten (Nylon oder Metall)

Nylon ist leichter zu drücken, Metall sonorer. Erst lieber auf Nylon Saiten lernen. Die Dicke der Saiten – je dünner die Saiten sind, desto leichter ist es, sie zu drücken. Billige Low-Quality-Gitarren klingen nicht so gut. Sie haben wenige Obertöne, die den Klang nach Gehör angenehmer machen. Je länger Sie Gitarre spielen, desto besser werden Sie die „Qualität“ des Gitarrensounds verstehen. Wählen Sie zuerst die angenehmste Gitarre zu dem Preis, den Sie bereit sind zu zahlen. Später kann man immer noch eine bessere Gitarre kaufen.